Eingliederungsmassnahmen für Burnoutbetroffene

In der heutigen Arbeitswelt nehmen Druck und Anforderungen weiter zu und bringen immer mehr Menschen an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Die Folgen daraus: Stress, Erschöpfung, und Burnout-Symptome nehmen dramatisch zu. Ein Ende dieses Trends ist leider nicht abzusehen. 

SANTIS Verein für Bildung bietet im Rahmen der IV-Eingliederungsmassnahmen (Frühintervention, Integrationsmassnahmen, berufliche Massnahmen) ein individuelles Mentoring für IV-versicherte Mitarbeitende und Kaderleute an, die von Burnout betroffen sind. 

Um die Ziele des Mentorings zu erreichen, hat SANTIS Verein für Bildung den Burnoutmanagement-CUBE entwickelt. In diesem Programm werden edukative und praxisorientierte Inhalte modular angeboten. Diese sind auf die individuelle Bedürfnisse der versicherten Person und die Anforderungen der zuweisenden Stellen zugeschnitten.

 

Umsetzung

Die zuweisenden Stellen können aus dem Stress- und Burnout-Management-CUBE passende Eingliederungsmassnahmen für die versicherten Personen modular und individuell zusammenstellen. Die besprochenen Massnahmen werden in einer Zielvereinbarung schriftlich festgehalten. Die Ergebnisse jeder Massnahme werden regelmässig überprüft, in den IV-Berichten festgehalten und – bei erfolgreichem Auswahlmodulabschluss – durch SANTIS Verein für Bildung zertifiziert. 

Das individuelle Mentoring hilft den Versicherten, die Bedeutung, Struktur und Dynamik der Arbeit und der Organisation zu erkennen. Dadurch lernen sie, ihre eigene berufliche Identität und ihren beruflichen Einsatz zu steuern. 

Das individuelle Mentoring ist wirtschaftsnah und auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten der IV-Versicherten zugeschnitten. SANTIS Verein für Bildung begleitet sie gezielt im Prozess der Arbeitsmarkt-Reintegration. Die Umsetzung von Karriereplanung und Bewerbungsprozess durch professionelles Job Coaching ist resultatorientiert.